Ich habe heute ein Debian Wheezy auf einem HP Proliant DL385 G2 installiert, der noch als Reservesystem im Labor lag und nun eine neue Aufgabe bekommen soll.

Installation war auch recht problemlos, das Raid Array über das Bios konfiguriert, Wheezy über unseren Install Server auf das System installiert und freudig die Maschine neu gestartet. Nanu was ist das? Nach dem Booten bleib der Bildschirm schwarz, aber Netzwerk Link ist da und die Maschine ist auch anpingbar. Auch ein zweiter Boot hilft nicht weiter?!?

Glücklicherweise hat der Installserver SSH Server und SSH Key vorinstalliert, so komme ich zumindest per Netzwerk drauf. Ein Blick in das Kernel Log unter /var/log/dmesg zeigt folgendes:

[    3.591670] [drm] Loading R100 Microcode
[    3.647848] platform radeon_cp.0: firmware: agent aborted loading radeon/R100_cp.bin (not found?)
[    3.648131] [drm:r100_cp_init] *ERROR* Failed to load firmware!

Da fehlt wohl noch die Firmware für die ATI Radeon Grafikkarte die bei Debian unter non-free läuft. Also noch schnell ein aptitude install firmware-linux-nonfree und die Kiste rebootet.

Leider bleibt der Bildschirm nun wieder schwarz. Keine Ahnung was da genau schief läuft aber da ich keine GUI auf dem Server brauche, deaktiviere ich das Laden des Radeon Moduls. Dazu in der Datei =/etc/default/grup= die Variable GRUB_CMDLINE_LINUX entsprechend geändert:

GRUB_CMDLINE_LINUX="radeon.modeset=0 rdblacklist=radeon text"

update-grup aufgerufen, Kiste rebootet und siehe da nun auch mit Text Konsole...